Applicera repor och färg: Så fungerar det!


I Den Här Artikeln:

Applicera repor och färg: Så fungerar det!

En av de traditionella gipsmålningarna som dominerar husets beläggningar i Tyskland är den klassiska repplasteringen. Detta är inte utan anledning, skraplaster kombinerar flera egenskaper som önskas för fasaden.

Kratzputz gehört zu den Rauputzen, denen durch eine bestimmte Behandlung beim oder nach dem Auftragen unterschiedliche Obenflächen verliehen werden. Wie genau dies geschieht und wie dies auszusehen hat, ist in langer Tradition entstanden und wird oft regional unterschiedlich ausgeführt.

  • Kratzputz ist als klassischer mineralischer Edelputz erhältlich. Er wird heute auch mit Kalkspat-Beimischung angeboten, was ihm ein besonders edles Aussehen geben soll. Mineralischer Kratzputz muss mit Wasser zu einer gebrauchsfertigen Masse verrührt werden. Er kann in verschiedenen Farbtönen abgetönt werden. Sie brauchen etwa 4 kg Putzmörtel pro Quadratmeter Fassade.

Der klassische Mineralputz bildet eine diffusionsoffene Wandbeschichtung, bei der ein natürlicher Feuchtigkeitsaustausch stattfindet. Echter Kratzputz wird in einer Schicht von ungefähr 15 mm aufgetragen. Das macht ihn nicht nur schlagfest, sondern verleiht ihm auch eine hohe Wärmespeicherkapazität.

  • Silikat-Kratzputzen werden mehr oder weniger Dispersionsanteile beigemischt, je nach denen entscheidet sich, ob die Silikat-Putze beim Mineralputz eingeordnet werden oder beim Kunstharzputz. Besonders letzterer wird bereits gebrauchsfertig gemischt angeboten und ist in 25-kg-Eimern erhältlich. Er kann ebenfalls farbig getönt gekauft werden.

  • Fassadenputze auf Siliconharz-Emulsionsbasis werden mit Kratzputzstruktur (Scheibenputz mit Kratzputzcharakter) verkauft. Sie sind fertig
    gemischt. Oft handelt es sich aufgrund der Zusammensetzung dieser Kunstharzputze eigentlich um Reibeputz mit Kratzputzoptik, der nur in einer Schicht von 2 bis 3 Millimetern aufgetragen wird. Ein solcher Putz wird mit der Glättkelle (Traufel) aufgetragen und je nach Korngröße sofort verrieben. Je nach Siliconharzanteil im Putz ist er auch diffusionsoffen, allerdings darf sich auch Kunstharzputz mit einem nur sehr kleinen Anteil Siliconharz Siliconharzputz nennen, die Bezeichnung ist nicht geschützt.

Unterschied zu ähnlichen Putzarten
Dem echtem Kratzputz ähnelt der Reibeputz und auch der Scheibenputz mit Kratzputzstruktur. Bei beiden handelt es sich um Strukturputze, sie werden im frischen Zustand gerieben, um die Struktur zu entwickeln. Beide werden in Kornstärke aufgetragen, die Struktur wird durch die Kornform und durch Reibescheibe und Reibebewegung beeinflusst.
Das gleichmäßige Verreiben in feuchtem Zustand erfordert sehr viel Übung, damit keine Ansätze zu sehen sind. Reibeputz als Rillenputz hat sogenannte Überkörner, die größer als die restlichen Körner sind. Das Korn ist eher rund, das Überkorn sorgt in der Putzoberfläche für die Rillen. In den Rillen setzt sich auffälliger Schmutz ab als beim
gleichmäßigen Kratzputz.
Kratzputz dagegen hat eckige gleich große Körner, die eng beieinanderliegen und so eine gleichmäßige Struktur erzeugen. Er wird erst nach dem druckfesten Abbinden abgekratzt. Dabei wird das oben liegende Korn mit herausgekratzt. Es handelt sich um einen robusten Putz, der unter gewollten Veränderungen altert. Auch wenn der Putz schon lange an der Wand ist, ist es normal, wenn sich beim Reiben mit der Hand Körner lösen. Denn Kratzputz rieselt immer ein wenig, diese selbstreinigende Funktion ist gewollt.
Kratzputz auftragen

  • Der angerührte oder aufgerührte Kratzputz wird als dicke Putzmörtelschicht aufgetragen und nach dem Abbinden gekratzt. Meist wird er mit der Kelle angeworfen. Sie können natürlich auch eine Putzmaschine benutzen.
  • Nach dem druckfesten Abbinden beginnt das Kratzen, dazu wird entweder ein Nagelbrett oder ein grobes Sägeblatt verwendet.
  • Das Ziel ist, die Sinterschicht abzukratzen. Die Sinterschicht ist die unter Spannung stehende Oberfläche, die sich mit Bindemittel angereichert hat, das an der Oberfläche liegende Korn wird dabei mit herausgekratzt.

Die richtige Zeit zum Kratzen ist meist der nächste Tag - wann genau, hängt vom Abbindezustand ab. Der Kratzputz darf nicht mehr zu weich
sein, aber noch nicht zu hart. Dieser Zeitpunkt ist erreicht, wenn beim Kratzen das aus dem Putz herausspringende Korn und nicht mehr am Nagelbrett haften bleibt. Dieses prüft man an einer unauffälligen Stelle.
Bei der Verarbeitung von echtem Kratzputz ist Vorsicht angesagt: Mineralische Putze sind alkalisch, daher sollte der Hautkontakt vermieden werden; auch in die Augen darf kein Putz gelangen.
Kratzputz streichen
Ein neuer Kratzputz wird eigentlich nicht gestrichen, das “Rieseln” oder “Sanden” ist ja gerade zur Selbstreinigung gewollt. Aber ein Kratzputz kann natürlich nicht ewig rieseln. Im Laufe der Zeit ist so viel Substanz weg, dass kahle Stellen entstehen. Dann kann entweder nach entsprechender Vorbehandlung neuer Kratzputz aufgetragen werden, das ist ein aufwändiges und kostspieliges Unterfangen. Oder man macht den noch vorhandenen Kratzputz mit Grundierung und Farbe noch für einige Jahre haltbar.
Wenn echter Kratzputz gestrichen wird, wird in der Regel eine Farbe empfohlen, die die Diffusionsoffenheit der Beschichtung erhält. Das ist Silikatfarbe oder echte Silikonharzfarbe, eventuell mit fungizid wirkenden Zusätzen. Wenn ausgeschlossen werden kann, dass der Wandaufbau unter dem unterbundenen Feuchtigkeitsaustausch leidet, kann der Anstrich auch mit reiner Dispersionsfarbe vorgenommen werden. Unter die Farbe kommt jeweils die passende Grundierung.
Andere klassische Putzoberflächen für die Fassade sind Rauputz, Strukturputz und Reibeputz mit jeweils vielen verschiedenenGestaltungsvarianten.

Applicera repor och färg: Så fungerar det!:

Video Board: Stenskott lagning.

© 2019 SV.Garden-Landscape.com. All Rights Reserved. Vid Kopiering Material - Backlänken Krävs | Sitemap